E-Bikes

Fahrräder mit Elektromotor, E-Bikes werden immer beliebter. Zu Beginn wurden E-Bikes häufig nur als Unterstützung für nicht ganz so fitte Fahrer verwendet, mittlerweile jedoch gibt es beinahe in allen Bereichen elektrogestützte Fahrräder.

E-Bikes werden zunehmend von Fahrern genutzt die…

… nicht mehr verschwitzt zur Arbeit kommen,
… auch längere Touren bedenkenlos in Angriff nehmen,
… oder für Sportler die einen zusätzlichen Schub erhalten wollen.

Victoria Bremen E-Bikes
Velo De Ville E-C40 PremiumE-Bikes

Der Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec:

E-Bike: Sie drehen am Gasgriff und Ihr E-Bike fährt los.
Benötigt wird ein Versicherungskennzeichen und mindestens eine Mofa Prüfbescheinigung (ein Autoführerschein tut’s natürlich auch), man muss mindestens 16 Jahre alt sein und es besteht Helmpflicht.

Pedelec (Pedal-electric): Sie treten in die Pedale und der E-Motor unterstützt den Vortrieb. Bei 25 km/h regelt die Elektronik den Vorschub ab. Ein Pedelec kann ohne Helm auf Fahrradwegen gefahren werden. Wir möchten das Thema nicht unnötig verkomplizieren. Daher bezeichnen wir alle mit einer Elektrounterstützung ausgestatteten Modelle als E-Bikes. Wir empfehlen zu Ihrer eigenen Sicherheit, wie übrigens bei allen Fahrrädern, einen Helm zu tragen.

Wir bieten viele E-Bikes aus der Produktreihe von Velo De Ville an, schauen Sie sich dazu gerne das Fahrradprogramm auf der Velo De Ville Seite an. Hier finden Sie das Velo De Ville E-Bike Programm und das Velo De Ville Fahrrad Programm.

EBikeLogoGrossAusserdem sind wir autorisierter VICTORIA Fachhändler (e-Punkt) und bringen Ihnen gerne das Thema „e-Rad“ näher. Alle e-Punkt Fahrräder finden Sie auch unter www.e-rad.de.

 

Folgende Punkte sollten Sie zu E-Bikes wissen:


Velo De Ville E-C40 PremiumE-Bikes
E-Bikes
  • Es macht Sinn, vor jedem Fahrradkauf auch über eine E-Bike Alternative nachzudenken, testen Sie es auf jeden Fall vor dem Kauf im Fachhandel!
  • Entscheiden Sie, welcher Typ zu Ihnen passt. „Gasgriff“ (eigenständige Regulation) oder „Pedelecs“ (unterstützt je nach Trittstärke).
  • Das alte E-Bike Flair des „Nicht mehr Könnens“ ist vorüber. Jeder nutzt Rolltreppen, Spülmaschinen oder Fensterheber, warum nicht auch E-Bikes?
  • Die Reichweitenfrage von E-Bikes ist für den Alltag eigentlich überflüssig, je nach Nutzung schwankt sie zwischen 20 und 100 km, je nach Fahrstil.
  • Bei mehr Energiebedarf,einfach zwischenladen während der Pause, Zweitakku oder etwa eine Akku-Wechselstation nutzen.
  • Der Fahrstil nimmt maßgeblichen Einfluss auf den Verbrauch, stellen Sie Ihren Akku also auf Ihren Stil ein.
  • E-Bikes gibt es bis 25 km/h und bis 40 km/h, die erste Variante kann von jedem gefahren werden, die zweite Bedarf eines Mofa Führerscheins, ausser bei vor 1. April 1965 Geborenen.
  • E-Bikes können Ihnen genau den richtigen Impuls geben, um neue Ziele in Angriff zu nehmen. Es unterstützt nur und nimmt nicht die Arbeit ab, ausserdem können Sie die frische Luft genießen.
  • Den Memory-Effekt gibt es bei neuen E-Bikes mit Lithium-Mangan-Akkus nicht mehr, laden Sie Ihren Akku also beruhigt wieder auf.